Agenda21

1992 wurde die Agenda-21 von den Vereinten Nationen ins Leben gerufen, ihr Ziel ist es, für das 21. Jahrhundert eine umweltverträgliche, nachhaltige Entwicklung, bereits auf kommunaler Ebene, zu realisieren.

Von 179 Staaten wurde beschossen, die Bedürfnisse heutiger Generationen in Einklang mit den Bedürfnissen kommender Generationen zu bringen, insbesondere im Zusammenspiel von Industriestaaten und Entwicklungsländern.

Unter dem Motto „Global denken – lokal handeln!“ wird deshalb jede Kommune der 179 Unterzeichnerländer aufgerufen, eine Agenda 21 zu erarbeiten.